Swiss Alpine Hotel
__MAP__

Verfügbarkeit prüfen

Anfrage

Sommerserie - Tipp der Woche

Es sind kleine feine Tipps, Hinweise, vielleicht sogar Ratschläge von uns persönlich, Ihre Gastgeber und Mitarbeiter, die wir selbst so gerne in diesem inspirierenden Ort leben. Mit Freude betreuen wir Sie bei uns im Hause, wie wir Ihnen auch die stillen, die aufregenden, die eindrücklichen und besonderen Momente, die «Ihr kleines persönliches Erlebnis»  sein könnten, in dieser Rubrik vorschlagen möchten. Oder ganz einfach, dass Sie ein tolles Angebot in Zermatt nicht verpassen…
 

Musik liegt in der Luft

An dieser Stelle hätten wir schon auf einige tolle Events, die während dem Sommer in Zermatt stattfinden, hinweisen können. Aber diese Empfehlungen erhalten Sie bestens von verschiedenen Seiten. Es liegt uns jedoch besonders am Herzen, Sie auf das ZERMATT MUSIC FESTIVAL aufmerksam zu machen. Ein Festival der ruhigen, besinnlichen, wie auch heiteren und bebenden Töne – klassisch und festlich eben, aber nicht ausschliesslich: da gibt es noch die starken Laute von Blasinstrumenten, die lockeren Klänge von Jazzmusik, Chorgesang und vieles mehr… ebenso abwechslungsreich sind die Locations, wie auch öffentlich Plätze, Schule, Altersheim etc. miteinbezogen sind. Dennoch steht die ehrwürdige Klassik mit professionellem Orchester und als Besonderheit, die Vorträge der ausgesuchten Studenten der Academy des Scharoun Ensembles im Vordergrund. Lassen Sie sich noch bis 18. September verzaubern.

Kein Stress…

…oftmals so salopp dahin gesagt, aber so kann es wirklich sein, gerade während Ihrer Ferienzeit, soll es tatsächlich so sein! Sie kennen diesen Moment, ein ausgiebiges, richtig gemütliches Frühstück und dann kann es los gehen mit dem vorgenommenen Tagesprogramm… aber dann gibt es die Tage, an denen man nach diesem ausgiebigen, richtig gemütlichen Frühstück einmal gar nichts unternehmen will…und dann auch nicht muss! Auch ohne die Bedenken, etwas zu verpassen… unser Tipp: verlegen Sie einen tollen Ausflug in den Abend hinein. Dann können Sie, ohne jede Zeitvorgabe, den Tag, nach einem eben diesem ausgiebigen, gemütlichen Frühstück mit stundenlangem Gemütlichsein (vielleicht sogar nochmals mit einer «Runde Schlaf»), mit Lesen oder einfach mit Herumliegen auf Balkon, Terrasse, Lobby, oder Ruheraum, geniessen! Irgendwann gegen Abend kann es losgehen… es gibt nichts Schöneres als die momentan farbenfrohe Dämmerstimmung zu erleben und in der kühlen Abendluft zu wandern oder zu biken… herrlich die Ruhe auf Weg und Flur… und herrlich ein feines spontanes Abendessen in einem der laternenbeleuchteten Restaurants am Dorfrand (dies nicht nur als Tipp sondern als wahrer Geheimtipp!)

Es "blüemelet"

Zwischen 2’288 und 2’571 M.ü.M. würde man niemals diese liebliche Landschaft mit solch zarten Bergblumen erwarten: der schmale Wanderweg schlängelt sich durch augenverwöhnendes Wiesengrün. Rasche Richtungswechsel  machen die gemächlich steigende Begehung abwechslungsreich, wie auch das leichte, beschwingte Gehen durch sanfte, sich wiederholende «Dollä» (Vertiefungen) dazu beiträgt, fast unbemerkt empor geschaukelt zu werden… Der Aufstieg ist von der Länge und Steigung moderat und vom steten Anblick des Matterhorns wird man förmlich mit- und sowieso immer angezogen. Deshalb empfehlen wir Ihnen unbedingt den Weg von unten nach oben zu gehen. Nun nochmals der Reihe nach: Gelangen Sie mit der Bahnfahrt auf die Sunnegga und einem ersten flachen Wanderabschnitt durch einen duftenden Arvenwald zum Ausgangs-  und Einstiegspunkt Tufternalp. Einmal oben auf Blauherd angekommen… Sie werden schon sehen… das Weiterwandern wie auch die Bahnfahrt zurück sind beides verlockende Möglichkeiten…Dies ist unsere verträumte Beschreibung, die professionelle finden Sie hier.

 

Kuhmässig original

Welcher Anblick eines wunderschönen Nutztieres! Welche Geschichte des gesamten Kreislaufes der Käseproduktion in der Stafelalp! Wir sind dankbar für so viel Brauchtum und Ursprünglichkeit! Verpassen Sie nicht an Ort und Stelle ein frisches Glas Milch zu trinken. Da wird Natürlich- und Nachhaltigkeit zur Selbstverständlichkeit… Sehen Sie hier mehr dazu!

 

Übrigens bieten wir den original Zermatter Käse täglich auf unserem Frühstücksbuffet an!

Der Aufstieg ins Innere

Im Alltag ist das Treppensteigen oftmals anstrengend (aber trotzdem gesund…), aber der Aufstieg, inmitten einer wilden «Matte» mit überwältigendem Ausblick über 149 Treppenstufen zur Kapelle auf den «Howeten», wird zu einer meditativen Begehung! Sie erreichen ein kirchliches Kleinod und absolute Ruhe. Dieser Ort finden Sie unweit des Dorfes und gerne empfehlen wir Ihnen einen Besuch frühmorgens oder in der Abendstimmung. Selbstverständlich ist auch eine vorangehende oder anschliessende Wanderung, in einer ganz persönlichen und eigenen Stimmung, möglich. 

Mystik "auf" dem Schwarzsee

An manchen Tagen tummelt sich eine ganze Menschenmenge "auf" dem rauhen, wie faszinierenden Schwarzsee, dem Ort, wo man demütig von «unten herauf» schaut, dem Ausgangspunkt der Besteigung des Matterhorns, aber auch dem Ort, wo man zur Zeit «mutterseelenallein» am See sitzen und eine unglaubliche Ruhe geniessen kann! Dafür muss man jetzt noch den Aufstieg über Hermetje ab Furi unter die Füsse nehmen! Wir zeigen Ihnen den Weg! Schon bald ab 18.6. fährt auch die Gondel wieder auf’s Schwarzsee, aber dann könnte es mit der idyllischen Ruhe vorbei sein...

Das "Hier bin ich seit je her Häuschen"

Wenn man den Blick vom Dorf ein wenig in westliche Richtung wendet, entdeckt man in luftiger Höhe auf einem Felsvorsprung ein liebliches, «hier bin ich seit je her Häuschen", ganz sympathisch mit seiner Fahne schwenkend…auch von unserer Sonnenterrasse ist es nicht zu übersehen und schon manch ein Gast wünschte sich oben zu sein und stellte sich diese besondere Aussicht über ganz Zermatt vor… ja, es lohnt sich diesen nicht all zu langen, wenn auch steilen Weg, unter die Füsse zu nehmen! Sie werden im «Edelweiss» mit urchigem Speis und Trank verwöhnt... von dem traumhaften Panorama brauchen wir nicht mehr zu erzählen… lassen Sie sich den Einstieg des Weges vor Ort von uns zeigen.